X
GO
de-DEfr-FRnl-BE
Metalbadge

-In Anwendung von Artikel 3 § 2 der Satzung des ESFMI wird für jeden Arbeiter, der in einem Unternehmen beschäftigt ist, das zur PK111 gehört, und im Auftrag seines Auftraggebers an einem Ort außerhalb der Fabrikmauern und des Fabrikgeländes arbeitet, auf Antrag der Arbeitgeber vom ESFMI ein Metalbadge ausgestellt, um die Identifikation zu ermöglichen und somit Sozialdumping innerhalb des Sektors entgegenzuwirken (visuelle Kontrolle).

Der Arbeiter muss den Metalbadge während der Durchführung seiner Arbeit außerhalb der Fabrikmauern und des Fabrikgeländes bei sich haben und, unter Berücksichtigung aller Sicherheitsvorschriften, vorzugsweise sichtbar tragen.

Die folgenden Arbeiter müssen im Besitz des Metalbadge sein und diesen jederzeit auf Aufforderung ihres Arbeitgebers dem ESFMI vorzeigen:

  • Die Arbeiter, die in einem Unternehmen des Metallsektors (PK111) beschäftigt sind und die regelmäßig oder nicht regelmäßig im Auftrag des vorgenannten Unternehmens Aufgaben an einem Ort außerhalb der Fabrikmauern und des Fabrikgeländes durchführen
  • Die Arbeiter von ausländischen Arbeitgebern, die Tätigkeiten im Metallsektor (PK111) in Belgien ausführen
  • Die Leiharbeitnehmer, die von einem anerkannten Leiharbeitsunternehmen in einem Unternehmen beschäftigt sind, das zum Metallsektor (PK111) gehört und die regelmäßig oder nicht regelmäßig im Auftrag des vorgenannten Unternehmens Aufgaben an einem Ort außerhalb der Fabrikmauern und des Fabrikgeländes durchführen

Bei Verlust oder Beschädigung des Metalbadge muss der Arbeitgeber einen Ersatzbadge beim ESFMI beantragen.

Wenn der Arbeiter vom Arbeitgeber entlassen wird oder der Arbeiter selbst kündigt, muss der Arbeiter den Metalbadge an den Arbeitgeber zurückgeben, der ihn wiederum an den ESFMI mit der Angabe „außer Dienst seit...“ zurückschickt.

Anwesenheitsregistrierung

Ab Januar 2017 ist der Metalbadge mit einem Chip ausgestattet, der für die Anwesenheitsregistrierung auf Baustellen verwendet werden kann (CheckIn@Work).

Wenn der Arbeitgeber diese Funktion nutzen möchte, muss er Kontakt mit einem der vom ESFMI anerkannten Integratoren aufnehmen.

Anerkannte Integratoren sind:

  • All Connects nv
    Satenrozen 3 • 2550 Kontich • tel: +32 3289 55 35
  • Clear Digital
    Thonissenlaan 59 • 3500 Hasselt • tel: +32 1132 22 02
  • Eutronix sa
    Avenue Zénobe Gramme 29 • 1300 Wavre • tel: +32 10 39 49 00
  • I.Deeds nv
    Molenstraat 72 • 8790 Waregem • tel: +32 56 65 01 00
  • Iextens sprl
    Chemin du Cyclotron 6 • 1348 Louvain-la-Neuve • tel: +32 496707402
  • RAM Mobile
    Woluwelaan 148-150 • 1831 Diegem • tel: +32 2715 25 11

Der Metalbadge darf unter keinen Umständen für andere Zwecke oder Anwendungen benutzt werden, und es darf ausschließlich mit den vom ESFMI anerkannten Integratoren gearbeitet werden.

Die allgemeinen Bedingungen für die Benutzung des Metalbadge können unter der Rubrik „Metalbadge“ eingesehen werden.

Wenn bestimmte Metalbadges aus irgendeinem Grund nicht mehr benötigt werden, fordert der ESFMI den Arbeitgeber auf, diese auf der Website des ESFMI zu deaktivieren oder den ESFMI umgehend unter metalbadge@fondsmet.be davon in Kenntnis zu setzen.