nl | de | fr
  |  anmelden
Paritätische Ausschuss 111 - ArbeiterInnen
Fonds voor Bestaanszekerheid van de Metaalverwerkende Nijverheid (FBZMN)
Fonds de Sécurité D'Existence des Fabrications Métalliques (FSEFM)
Existenzsicherungsfonds der Metallverarbeitenden Industrie (ESFMI)
Sie sind hier:   Arbeitnehmer
Search

Anspruchsberechtigte

Die Arbeiter(innen) der Unternehmen, die unter die Zuständigkeit des P.A. 111 fallen, haben Anspruch auf Zusatzentschädigungen, die vom ESFMI zuerkannt werden.

Auch wenn der dem ESFMI zu unterliegenden Arbeitgeber seine Beiträge nicht gezahlt hat, haben die Arbeiter(innen) gemäß Artikel 23 der Statuten Anspruch auf die vorgesehenen Zusatzentschädigungen.

Entschädigungen

 

Die Entschädigungen werden ab dem 01.01.2006 gewährt, außer wenn anderenfalls erwähnt wird.
Zur Zeit gewährt der ESFMI Zusatzentschädigungen bei:

Geschichtlicher Überblick

Um den Lohnausfall, den die ArbeiterInnen in Zeiten von Arbeitslosigkeit erleiden, besser aufzufangen, wurden für einige Branchen in den P.A. Vereinbarungen geschlossen, die die Errichtung von Fonds mit Arbeitgeberbeiträgen vorsahen.

So entstanden 1946 die ersten Existenzsicherungsfonds. Sie wurden von Vertreter der Arbeitgeber und der ArbeiterInnen paritätisch verwaltet.

Agoria ACV CSC Metea ABVV Metaal CGSLB

www.agoria.be

www.acv-csc-metea.be

www.mwb-fgtb.be

www.cgslb.be

 

Ein Pensionsfonds Metall wurde eingerichtet für alle ArbeiterInnen, die in einem vom P.A.111 abzuhängenden Unternehmen beschäftigt sind.

Pensioenfonds Metaal

www.pfondsmet.be

Der national paritätisch zusammengestellte Ausbildungsfonds für Ausbildungen von ArbeiterInnen innerhalb des P.A. 111 ist INOM-IFPM.

Inom

www.inom.be

Congemetal ist die Kasse für den Jahresurlaub für das Metall-, Maschinen- und elektrische Bauwesen.